Grüne Strategie bei Dr. Knabe

Gleich vorweg: Wir springen jetzt nicht einfach nur auf einen schon längst fahrenden Zug auf. Mit unserem KFW 55 Bürogebäude, welches komplett mit Erdwärme beheizt wird, der Verwendung von 100% Ökostrom, einem Wasserstoff-Poolfahrzeug, Mülltrennung, einer Bürobeleuchtung komplett auf LED-Basis inkl. Abschaltautomatik und noch einigen weiteren Aspekten müssen wir uns sicher nicht verstecken. Auch auf dem Gebiet der Digitalisierung sind wir nach Aussage der DATEV eine „der führenden Kanzleien Deutschlands“. WOW – danke für die Blumen, aber es gibt noch viele weitere Punkte, mit denen wir unseren CO₂ Fußabdruck als Unternehmen verbessern können. Die steuerberatenden Berufe zählen da vorsichtig gesagt nicht gerade zu den Vorreitern. Wir von Dr. Knabe aber schon – und zwar als erste Kanzlei in Brandenburg und ebenso als erster Kanzleiverbund Steuerberatung, Rechtsberatung und Wirtschaftsprüfung in Deutschland, der sich an der Initiative Leaders for Climate Action (LFCA) beteiligt, denn wir wollen klimaneutral werden. Keine Frage: Das ist eine echte Aufgabe für ein Unternehmen und es wird uns fortan begleiten. Seit kurzem haben wir dafür einen „Climate Officer“, eine sehr engagierte Kollegin aus unserem Team. Mit ihrer Hilfe bestimmen wir den Ressourcenverbrauch der Kanzlei und können daraus den Optimierungsbedarf und die Kompensationsleistung ableiten.

Auch unsere eigenen Ideen zu nachhaltigen Projekten und Maßnahmen zur Einsparung von CO2 sind mit am Start. Die Bandbreite – alles Vorschläge der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – reicht von Akkus statt Batterien über Hochbeete und Bienen auf dem Dach, eine Geben und Nehmen – Regal bis hin zu Papierverbrauch, klimaneutraler Postversand und der Klassiker schlechthin: der Weg zur Arbeit (Bike oder Öffis statt Auto). Hier kann einfach JEDE und JEDER etwas tun und damit wir zusammen als Unternehmen.

admin
Author: Total Post: 29